Deutsch (DE) DE

Zementanalyse

Für die Produktion von Mörtel und Zement regeln deutsche und europäische Normen die Qualität der Produkte. Hahnemühle bietet Filtrierpapiere, die für die Erfüllung dieser Vorgaben bestens etabliert sind.

 

Anwender:
Kontrolllabors bei Zementherstellern.

 

Typische Eigenschaften der Filterpapiere:
Die hohe Konstanz der Papierqualität sichert dem Anwender zuverlässige  Analyseergebnisse von einer Charge zur anderen über viele Jahre.Chemikalien

Zurück zur Übersicht

Verfahren

(Test)

Filterart

Größe Ø

[mm]

Sorte

Gewicht

[g/m²]

Dicke

[mm]

Wasserrückhalte-

Vermögen

(DIN EN 413-2) 1) 

Filtrierpapier

100

3469

192

0,36

2589A

200

0,45

Baukalk

(DIN EN 459-2) 2) 

Filterkarton

190

2727

700

1,3

Mörtel mit mineralischen Bindemitteln

(DIN 18555-7) 3

Filterkarton

190

2727

700

1,3

Blaine-Test (Mahlfeinheit von Zement

(DIN EN 196-6)) 4) 

Filterpapier

12,5

589/1

79

0,19

12,7

40,5

12,7

589/2

86

0,18

40,5

41,5

589/1

80

0,19

1)  DIN EN 413-2:2005 Mauerzement - Teil 2: Testmethoden

2)  DIN EN 459-2:2010 Baukalk - Teil 2: Testmethoden

3DIN 18555-7: Mörtel mit mineralischen Bindemitteln: Wasserrückhaltekapazität - Testmethode

4)  DIN EN 196-6:2010: Methoden zum Prüfen von Zement - Teil 6: Bestimmung der Mahlfeinheit