Deutsch (DE) DE

Luftverschmutzung

Glasmikrofaser- und Quarzmikrofaserfilter werden empfohlen für die Analyse atmosphärischer Verschmutzungen und die Bestimmung des Partikelgehaltes selbst bei hohen Temperaturen.

Sie sind widerstandsfähig gegen aggressive Chemikalien, außer der Flußsäure. Aufgrund ihrer Reinheit, chemischen Stabilität und der hohen Filtrationsleistung sind diese Materialien sehr gut geeignet zur Kontrolle der Umgebungsluft, wie die Bestimmung der suspendierten Partikel  (SPM) und der gesamten suspendierten Partikel (TSP: Total Suspended Particular matter), PM10 und Blei (Pb).

Ziel der Filtration:
Überwachung des Schadstoffgehaltes in der Luft an verschiedenen Messorten.

Anwender:

  • Umweltschutzabteilungen unabhängiger Organisationen, staatlicher Einrichtungen und Behörden
  • Hersteller und Lieferanten von Investitionsgütern.

Verfahren

Gerät

Technik

Filtereigenschaft

Filtersorte

Probennahme von den Gesamt-Schwebpartiekeln TSP

(Ø >30mm)1, 4

Großvolumiger Kollektor

Gravimetrie

Glas-Mikrofaserfilter

 

GF 50 150

GF 50 203254

Kleinvolumiger Kollektor

GF 50 047

Stufen-Waschflasche

GF 50 203254

Probennahme und Analyse von PM10 (Ø > 10mm)1, 2, 5

Großvolumiger Kollektor

 

Quarz-Mikrofaserfilter

 

QFH 150

QFH 203254

Kleinvolumiger Kollektor

QFH 047

Stufen-Waschflasche

QFH 203254

Probennahme und Analyse von PM2.5 (Ø >2.5mm)1, 3

Großvolumiger Kollektor

 

Quarz-Mikrofaserfilter

QFH 150

QFH 203254

Kleinvolumiger Kollektor

QFH 047

Stufen-Waschflasche

QFH  203254

Probennahme und Analyse von Blei 6, 7

Großvolumiger Kollektor

Atom-

Absorptions-Spektroskopie

Quarz-Mikrofaserfilter

QFH 150

QFH 203254

Kleinvolumiger Kollektor

QFH 047

Stufen-Waschflasche

QFH 203254

1) Referenzmethoden zur Bestimmung des Gesamtschwebstoffgehalts TSP PM10, PM2,5 und Blei (Pb) sind beschrieben in  40CFR50 Appx B, J, L, and G in the Federal Register of the US EPA (Environmental Protection Agency)

2) Luftqualität - Bestimmung der PM10-Fraktion des Schwebstoffgehalts - Referenzmethode und Feldtest nach EN12341

3) Luftqualität - Standardgravimetrische Messmethode zur Bestimmung der PM2.5 Fraktion der Schwebpartikel nach EN14907:2005

4) Richtlinie 80/779/EWG, vom 15. Juli 1980, zu Luftqualitätsgrenzwerten und Richtwerten für Schwefeldioxid und Schwebeteilchen. Einbezogen in spanische Gesetzgebung durch “Königliche Verordnung 1613/1985”.

5) Richtlinie 2008/50/EG, vom 11. Juni 2010, in Bezug auf Grenzwerte für Schwefeldioxid, Stickstoffdioxid und Stickstoffoxide, Feinstaub bis zu 10 µm (PM10) und 2,5 µm (PM2,5) Größe und Blei in der umgebenden Luft. Bezugsmethode beschrieben im europäischen Standard EN12341.

6) Richtlinie 2008/50/EG, vom 11. Juni 2010, in Bezug auf Grenzwerte für Schwefeldioxid, Stickstoffdioxid und Stickstoffoxide, Partikel und Blei in der umgebenden Luft. Bezugsmethode beschrieben im ISO-9855:1993

7) Qualität der Umgebungsluft - Standardmethode für die Messung von Pb, Cd, As und Ni in der PM10 Fraction von Schwebstoffen nach EN 14902:2005